Kegelnachmittag im Seniorenzentrum Nürnberg

Betreuung im Seniorenzentrum Nürnberg

Soziale Betreuung, Seelsorge, Wäscherei: Das Betreuungsangebot für Bewohner und Gäste im Seniorenzentrum Martha-Maria Nürnberg

Seniorenzentrum Nürnberg: Betreuung für Bewohner und Gäste

Sicher, geborgen, respektiert und angenommen: So sollen sich unsere Bewohner im Seniorenzentrum Nürnberg fühlen. In unserer Einrichtung, die zum Diakoniewerk Martha-Maria gehört, erwartet sie eine wohnliche und harmonische Umgebung, die schon für viele betagte Menschen zu einem neuen Zuhause geworden ist.

Unsere Mitarbeitenden und Ehrenamtlichen sorgen mit ihrer Begleitung dafür, dass sehr viele Bedürfnisse und Wünsche unserer Bewohner erfüllt werden. Deshalb gibt es eine Reihe an Zusatzangeboten, die das Leben unserer Bewohner sowie der Gäste erleichtern und zu verbessern.

Unsere Betreuung im Seniorenzentrum Nürnberg:

Seelsorge

Seelsorge

Wenn ein Mensch in der dritten Lebensphase ins Betreute Wohnen zieht, gehen meist viele Überlegungen voraus. Bewundernswert ist dabei der Mut, nochmals aufzubrechen und an einen neuen Ort zu ziehen.

Häufig lernen Senioren dort ihnen bisher unbekannte Menschen kennen. Oft werden neue Kontakte geknüpft und Freundschaften entstehen.

Ein Einzug ins Pflegeheim ist für pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen ein Lebensschritt, der in seiner Endgültigkeit und Unumgänglichkeit tiefe Ängste und Sorgen wachrufen kann. Andererseits besteht die Hoffnung, noch einmal ein Zuhause zu finden. Entlastung vom Alltag und der Einsamkeit sind eine Chance.

Welche Hilfestellungen leistet die Seelsorge?

Wir wünschen Ihnen, dass Sie sich bei uns im Seniorenzentrum daheim fühlen. 

In der Seelsorge sollen Sie etwas von der liebevollen, persönlichen Zuwendung Gottes erfahren, die dem ganzen Menschen gilt und ihm eine unzerstörbare Würde verleiht – unabhängig von körperlichen und geistigen Fähigkeiten.

Die Seelsorge in unserem Seniorenzentrum geschieht in ökumenischer Zusammenarbeit.

Was heißt Seelsorge für uns?

  • Zuhören
  • Besuchsdienste
  • Gemeinsam beten und singen
  • Füreinander da sein
  • Gottesdienste (auch für dementiell veränderte Menschen)
  • Abendmahl
  • Trost und Segen zusprechen
  • Schwerkranke, Sterbende und Trauernde begleiten
  • Gemeinsam Abschied nehmen nach dem Tod
  • Aussegnungsfeiern und Trauergottesdienste
Frau Susanne Bader

Soziale Betreuung

Kegeln im Seniorenzentrum Nürnberg

Was bedeutet soziale Betreuung im Seniorenzentrum Nürnberg?

Für uns ist soziale Betreuung eine Herzensangelegenheit. Sie tut dem Körper und der Seele gut und schenkt Lebensfreude. Der Prozess beginnt beim Einleben und ist wichtiger Bestandteil der ganzheitlichen Betreuung.

Die Zufriedenheit und das Wohlbefinden der Menschen, die bei uns wohnen und zu Gast sind, stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit. Der begleitende soziale Dienst orientiert sich stets an den Bedürfnissen und persönlichen Wünschen unserer Bewohnerinnen und Bewohner. 

Dies geschieht durch lebensbiografisches Arbeiten, Einzelbegleitung, Gruppenangebote, Feste und vielerlei Aktivitäten. Ebenso wichtig ist uns die Kooperation und Kommunikation mit Angehörigen und anderen Dienstbereichen.

Bewohnerfürsprecher

Was macht ein Bewohnerfürsprecher?

Seit Januar 2011 gibt es im Seniorenzentrum Martha-Maria Nürnberg zwei Bewohnerfürsprechende. Ihre Aufgabe ist es, zum Beispiel neuen Bewohnern und deren Angehörigen beim Eingewöhnen zu helfen. 

Für Fragen, Wünschen und Anregungen wird eine regelmäßige Sprechstunde angeboten. Ebenso können Interessierte gerne auch Kontakt über die Verwaltung aufnehmen.

Grüne Damen und Herren

Ehrenamt

Was machen die Grünen Damen und Herren?

Ein großer Kreis an ehrenamtlich tätigen Menschen unterstützt uns bei der Begleitung und Betreuung der Bewohnerinnen und Bewohner. Dazu gehören die Mitarbeitenden der Evangelischen Kranken- und Alten-Hilfe e.V. 

Dies ist ein ehrenamtlicher Dienst, der aus christlicher Überzeugung im sozialen Engagement getan wird. Dahinter versteckt sich die Hilfe von Mensch zu Mensch. Daraus resultiert Unterstützung und Ergänzung im pflegerischen, therapeutischen und seelsorgerlichen Bemühungen.

Warum heißt es Grüne Damen und Herren?

Die Mitarbeitenden der Evangelischen Krankenhaus-Hilfe tragen in den meisten Einrichtungen grüne Kleidung und werden daher auch „Grüne Damen und Herren" genannt. Sie ermöglichen Angebote, die sonst nicht möglich wären.

Weiterhin stellen sich Ehrenamtliche zur Verfügung, die Freude daran haben, ihr Wissen, ihre Kenntnisse und Talente einzusetzen. Die Einrichtung, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Bewohnerinnen und Bewohner wissen um ihren wertvollen Einsatz.

weitere Informationen zu den Grünen Damen und Herren

Wäscherei

Wäscherei im Seniorenzentrum Nürnberg

Unser Angebot

Das Seniorenzentrum Martha-Maria Nürnberg verfügt über eine eigene Wäscherei. Diese Wäscherei steht ebenfalls unseren Bewohnern und deren Gästen zur Verfügung.

Falls Sie ein oder mehrere Kleidungsstücke reinigen lassen wollen, können Sie unsere hauseigene Wäscherei in Anspruch nehmen. Um Verwechslungen zu vermeiden, wird jedes Kleidungsstück einem Bewohner zugeordnet. Anschließend erfolgt die zeitnahe Aufbereitung in der Einrichtung.

Fragen zu anfallenden Kosten beantworten wir Ihnen gerne!

Unterstützung gesucht

Unterstützen Sie unsere gemeinnützigen Projekte. Projekte kennenlernen

Die aufgerufene Seite kann in Ihrem Browser ### BROWSER ### leider nicht geöffnet werden

Leider wird die ### URL ### im ### BROWSER ### nicht ordungsgemäß angezeigt, sodass es zu Funktions- und Darstellungsfehlern kommt. Bitte öffnen Sie deswegen die Webseite in einem der folgenden Browsern: