Qualität in unserem Haus

Qualität in unserem Haus

Qualität in unserem Haus

Zufriedenheit

Ein entscheidender Maßstab für die Qualität unseres Hauses ist der Grad der Zufriedenheit von Bewohnerinnen und Bewohnern, deren Angehörigen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

 

Fort- und Weiterbildung

Durch die regelmäßige berufsbezogene Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird ihre Fachkompetenz sichergestellt und erweitert.

Qualität
ZiB - Zeitintensive Betreuung
Zeitintensive Betreuung

Zeitintensive Betreuung

"Du bist wichtig, weil du eben du bist.
Du bist bis zum letzten Augenblick deines Lebens wichtig.
Wir werden alles tun, damit du nicht nur in Frieden sterben,
sondern auch bis zuletzt leben kannst."

Cicely Saunders

 

Wir setzen uns in unserer Einrichtung für eine umfassende Begleitung sterbender Menschen in ihren physischen, sozialen, psychischen und spirituellen Belangen ein. Ihnen und allen Beteiligten bieten wir einen geschützten Rahmen und eine achtsame Begleitung an. Durch besondere Aufmerksamkeit und fachliches Wissen wollen wir seelische und körperliche Beschwerden, Ängste und Sorgen lindern helfen. Unsere Bewohner sollen sich sicher fühlen, im Sterben nicht alleine gelassen zu werden.

Im Seniorenzentrum Martha-Maria Nürnberg hat jeder unserer vier Wohnbereiche ausgebildete Palliative Care Fachkräfte in seinem Team.

Die Begleitung von Sterbenden und deren Angehörigen ist uns sehr wichtig. Deshalb stellen wir im Rahmen der "Zeitintensiven Betreuung"  zwei Mitarbeiterinnen für diese umfassende Betreuung frei.

Eine Mitarbeiterin, hat die Ausbildung zum Gesprächsbegleiter  „Behandlung im Voraus Planen“ (BVP) abgeschlossen, um in intensiven Gesprächen mit dem Bewohner und deren Angehörigen den Weg festzulegen der gemeinsam gegangen und begleitet werden soll.

 

Medizinproduktsicherheit

Beauftragte/r für Medizinproduktsicherheit

Die Aufgaben und Pflichten des/der Beauftragten für Medizinproduktsicherheit umfassen nach § 6 MPBetreibV folgende Punkte:

Die/der Beauftragte für Medizinproduktsicherheit nimmt als zentrale Stelle in unserer Einrichtung folgende Aufgaben für den Betreiber (Seniorenzentrum Martha-Maria Nürnberg) wahr:

  • fungiert als Kontaktperson für Behörden, Hersteller und Vertreiber im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen,
  • die Koordinierung interner Prozesse der Einrichtung zur Erfüllung der Melde- und Mitwirkungspflichten der Anwender und Betreiber und
  • die Koordinierung der Umsetzung korrektiver Maßnahmen und der Rückrufmaßnahmen durch den Verantwortlichen nach § 5 des Medizinproduktegesetzes in unserer Einrichtung.

 

  • Michael Oßwald
  • Beuftragter Medizinproduktesicherheit
  • Zorana Vucenovic
  • Stellvertretung Medizinproduktesicherheit
BVP - Behandlung im Voraus planen
Behandlung im Voraus planen

BVP - Behandlung im Voraus planen

BVP - Behandlung im Voraus planen

Ein Angebot zur persönlichen Vorsorge für den Fall schwerer gesundheitlicher Krisen.

Die gesundheitliche Vorsorgeplanung für die letzte Lebensphase (BVP) wird allen gesetzlich Versicherten unserer stationären Einrichtung angeboten und über die Krankenkassen abgerechnet.

Für die persönliche Vorsorge stehen Ihnen besonders dafür qualifizierte Gesprächsbegleiterinnen in der Einrichtung zur Verfügung.

Unterstützung gesucht

Unterstützen Sie unsere gemeinnützigen Projekte. Projekte kennenlernen

Die aufgerufene Seite kann in Ihrem Browser ### BROWSER ### leider nicht geöffnet werden

Leider wird die ### URL ### im ### BROWSER ### nicht ordungsgemäß angezeigt, sodass es zu Funktions- und Darstellungsfehlern kommt. Bitte öffnen Sie deswegen die Webseite in einem der folgenden Browsern: